Die Morde vom Pernleitenhof

Ein mys­ter­iös­er Mord­fall aus Öster­re­ich aus dem Jahre 1947 Auf einem einzeln liegen­dem Bauern­hof im niederöster­re­ichis­chem Mostvier­tel wer­den fünf Erwach­sene und sechs Kinder ermordet aufge­fun­den. Zwei in ihren Bet­ten schlafende Kinder über­leben den Mor­dan­schlag. Eine rus­sis­che Kom­mis­sion unter­sucht den Mord­fall zwei Tage lang, kommt aber zu keinem Ergeb­nis, dass Ange­hörige der Roten Armee mit dem… Die Morde vom Pern­leit­en­hof weit­er­lesen

Schwere Bluttat mit Stiletto

Schwere Blut­tat auf offen­er Straße Augs­burg. Eine schwere Blut­tat forderte auf offen­er Straße im Zen­trum von Augs­burg zwei Men­schen­leben. Wie die Polizei mit­teilte, erstach der 54 jährige Schnei­der Lud­wig Her­tle aus Augs­burg mit einem kleinen Stilett den 55 Jahre alten ehe­ma­li­gen Krim­i­nal­beamten Karl Gra­ham­mer aus Augs­burg und dessen Beglei­t­erin, die 40 jährige Schnei­derin Char­lotte Thomann… Schwere Blut­tat mit Stilet­to weit­er­lesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Bluttat

Franz Podritschnig

Ein­er der schlimm­sten Serien­mörder Öster­re­ichs. Vor mit­tler­weile 82 Jahren ermordete der Gele­gen­heit­sar­beit­er Franz Podritschnig in der Petutschnig-Keusche im Wölfnitz­graben sechs Mit­glieder der Fam­i­lie Ver­schnig bes­tialisch – darunter fünf Kinder im Alter von zwei bis zehn Jahren. Obwohl die schreck­liche Blut­tat nun schon mehrere Jahrzehnte zurück­liegt, hat sie sich in das kollek­tive Gedächt­nis der Griffn­er eingeprägt,… Franz Podritschnig weit­er­lesen

Neunfacher Mord nie aufgeklärt

Ver­brechen auf dem Hof Stot­ter. Entwed­er ein Fall für die “West­fälis­che Miss Marple” aus Mün­ster Georg Wils­berg oder das Tatort-Team aus Mün­ster Thiel und Boerne. Rin­kerode liegt ger­ade mal einen Stein­wurf von Mün­ster ent­fer­nt, in der Nacht vom 11. auf den 12. Juni 1945 wur­den unter bis heute ungekärten Umstän­den auf dem Hof Stot­ter neun… Neun­fach­er Mord nie aufgek­lärt weit­er­lesen

Der Grenzwirt

Der Raub­mord an dem Wirt Johann Har­lan­der. Am Dien­stag dem 05. Okto­ber 1920 stand im Rosen­heimer Anzeiger ein klein­er Bericht, der aber die Men­schen bei­d­seits der Gren­ze aufhorchen lies. Der all­seits beliebte Gast­wirt von Wild­bichl Herr Johann Har­lan­der ist gestern in den frühen Mor­gen­stun­den einem schnö­den Raub­mörder zum Opfer gefall­en. Als er früh 6:00 Uhr… Der Gren­zwirt weit­er­lesen

Zwei Touristen aus München

Raubmord im Zillertal

Aus Tirol wird geschrieben: Am 12. Juni hat vor dem Lan­des­gericht Inns­bruck die Ver­hand­lung gegen die Raub­mörder Jos. Schalk und Mar­tin Mutz, bei­de aus München stattge­fun­den.

Bargeld lacht

Raubmord in Kiefersfelden

Der Raub­mörder Michael Danz­er. In Wasser­burg bin ich aufgewach­sen, eine schöne Kind­heit hat­te ich nicht, es fehlte an allem. In mein­er Jugendzeit wurde ich straf­fäl­lig und ver­brachte mehr Zeit hin­ter Git­tern als in Frei­heit, natür­lich lernte ich im Zuchthaus, die richti­gen Fre­unde ken­nen. Mit der Zeit entwick­elte ich eine gewisse Rou­tine, aber ich wurde oft… Bargeld lacht weit­er­lesen