Julia wollte nicht wie Romeo

Eifersuchtsdrama auf dem Lande! Am 26.Mai 1896 kam es zu einem Eifersuchtsdrama auf dem Anwesen des Landwirts Freinecker in Wölkham. Der 38 jährige Dienstknecht Xaver Burggraf hatte eine intime Beziehung mit der 20 jährigen Therese Freinecker angefangen. Nicht erst im verflixten siebten Jahr, sondern etwas schneller verflog die Liebe und das Mädchen war ihres Romeo… Julia wollte nicht wie Romeo weiterlesen

Was haben Viehhändler mit Hinterkaifeck zu tun?

Die Viehhändlergewinne erfahren eine Beleuchtung durch Äußerungen, die auf der Generalversammlung der Viehverwertungsgenossenschaft Waldkirchen (Bayr, Wald) gefallen sind. Hauptgeschäftsführer Dr. Riedl führte da u.a. aus: dass jetzt in Bayern 12.500 Leute die Erlaubnis zum Viehhandel haben, wozu man etwa 40.000 Schmuser rechnen könne. Alle müssen leben und leben sogar sehr gut und ist es leicht… Was haben Viehhändler mit Hinterkaifeck zu tun? weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Akten, Motiv

Mein Gott, lass mich stehen!

Der Raubmord an dem Ehepaar Drexler. Wie schon berichtet, wurden am vergangenen Montag in der zwischen Starnberg und Feldafing gelegenen Ortschaft Traubing der Bauer Drexler und dessen Frau ermordet aufgefunden. Das kleine Haus, das die beiden Ermordeten bewohnt hatten, liegt etwas abseits von den übrigen Häusern und da das ältere Ehepaar überhaupt zurückgezogen lebte, fiel… Mein Gott, lass mich stehen! weiterlesen

Ein Dorf hüllt sich in Schweigen

Hier starb durch ruchlose Mörderhand

Steinhöring – Es ist das Jahr 1920. Eine Nacht im Februar. Schreie hallen übers Ebrachtal. Schreie der Angst. Maria Lederhuber kann sie ganz genau hören, daheim in ihrem warmen Bett. Ein letztes Mal ruft Bartholomäus Eder um Hilfe. Aber es kommt niemand. Noch ein fürchterlicher Schrei. Dann ist es ruhig. Eder hatte keine Chance. Hinterrücks… Ein Dorf hüllt sich in Schweigen weiterlesen

Er liebte seine Tante

Ich musste nochmal über die bayerischen Grenzen hinaus schauen und mein Blick viel diesmal nach Saarbrücken. Die Geschichte spielte so um Mitte 1922. Der Raubmörder August Weibel, der in der Nacht zum Montag die vierköpfige Familie Neumann in der Fröschengasse ermordete und drei Tage später in einem Kino festgenommen wurde, hat nach hartnäckigem Leugnen ein… Er liebte seine Tante weiterlesen

Das Fenster zum Hof oder die Schüsse von Kleinheckenwies

Doppelmord an den Eheleuten Strasser Landshut. Fast sieben Jahre nach der Tat wurde unter dem Verdacht des Doppelmordes der Bauhilfsarbeiter Gottfried Wilceck aus Gangkofen im Landkreis Eggenfelden auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Landshut festgenommen. Auf Grund der niemals eingestellten Ermittlungen der Kriminalaußenstelle Landshut haben sich gegen Wilceck dringende Verdachtsmomente ergeben.  Am 05.November 1950 waren abends die… Das Fenster zum Hof oder die Schüsse von Kleinheckenwies weiterlesen

Hinterkaifeck, bekam Xaver Gabriel einen Brief?

Im Januar 1935 schrieb die Berliner Allgemeine Zeitung über den Mordfall Hinterkaifeck. Die reißerische Überschrift lautet: Das Geheimnis von Kaifeck gelüftet? Der Korrespondent schreibt folgendes: “… Zuletzt richtete sich der Verdacht gegen den Mann der Frau Gabriel, der seit 1917 in Russland vermisst wurde. Seine Frau hatte dem im Feld stehenden Mann die Treue nicht… Hinterkaifeck, bekam Xaver Gabriel einen Brief? weiterlesen

An Allerheiligen 1922 klingelte die Kasse

Schwerer Raub am Allerheiligen-Tag. Einen schweren Raubüberfall haben am Allerheiligen-Tag, dem 01.11.1922 zwei mit Revolvern bewaffnete Burschen in der von Wald eingeschlossenen Einöde Buchenau bei Fürstenfeldbruck verübt. Sie überfielen den allein anwesenden 17 jährigen Sohn des Bauern, schleppten ihn unter Androhung des Erschießens in den Keller, wo sie ihn einsperrten, erbrachen dann Kleiderkästen und entwendeten… An Allerheiligen 1922 klingelte die Kasse weiterlesen

Pin It on Pinterest

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner