Hinterkaifeck: Die Obduktion

Außenansicht deutsches medizinhistorisches Museum Ingolstadt

Am Donnerstag, den 6. April und am Freitag, den 7. April 1922 wurden die Opfer von Hinterkaifeck obduziert. Die Obduktionen begannen also heute vor 100 Jahren. Am ersten Tag Viktoria Gabriel, Cäzilia Gruber und Cilli Gabriel, am zweiten Tag Andreas Gruber, Josef Gruber und Maria Baumgartner, so ist es auf Hinterkaifeck.net zu lesen. Da keine… Hinterkaifeck: Die Obduktion weiterlesen

Rezension des Buches “Nicht nur ein Mord” von Mathias Petry

Auf das Buch “Nicht nur ein Mord” von Mathias Petry (mit Leseprobe!) *Amazon-Affiliate-Link wurde ich durch einen Beitrag des Autors selber in der Hinterkaifeck-Gruppe auf Facebook aufmerksam. Ich habe es mir in der Kindle-Version zugelegt. Dort bekommt man ja (vermutlich je nach Einstellung, das weiß ich nicht genau) angezeigt, wie lange man in etwa an… Rezension des Buches “Nicht nur ein Mord” von Mathias Petry weiterlesen

Des Xaverl wars – Teil 5

Dies ist die Fortsetzung von “Des Xaverl wars – Teil 4“. So gingen Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat, ja sogar Jahr für Jahr ins Land. Eines Tages aber, es war schon im Jahr 1922, musste auch Xaver “seinen” Bauernhof verlassen. Er hatte sich inzwischen gut eingelebt, er sprach fließend Russisch und… Des Xaverl wars – Teil 5 weiterlesen

War der Bäcker Bärtl in Hinterkaifeck?

Eine etwas merkwürdige Geschichte. Im Jahre 1919 wurde in Ebenhausen der Landwirt Adler vor seinem Anwesen überfallen, beraubt und so übel zugerichtet, dass er nach einigen Tagen starb. Zwei Brüder aus Nürnberg wurden für die Tat verantwortlich gemacht und landeten im Zuchthaus. Scheinbar gab es bei der Polizei eine Gegenüberstellung und Frau Adler erkannte in… War der Bäcker Bärtl in Hinterkaifeck? weiterlesen

Die Erde bebte

oder wurde Günzlhofen gesprengt. Jessas Maria und Josef! Bei allen Heiligen, die Teller und Tassen tanzen auf dem Tisch, bemerkte die alte Pfarrer Babette. Beruhige dich, meinte Pfarrer Bendert, so schnell geht die Welt nicht unter. Da hat der Herrgott auch noch was zum mitreden. Es stellte sich heraus, dass nach Kriegsende im November 1918… Die Erde bebte weiterlesen

Des Xaverl wars – Teil 4

Den vorherigen Teil findet man unter “Des Xaverl wars – Teil 3“. Im Februar 1917 änderte sich für die Bauernfamilie einiges. Der Zar wurde gestürzt und eine provisorische Regierung übernahm die Macht. Alles geriet durcheinander, man wusste nicht, was kommen würde. Die Einstellung zu den Gefangenen seitens der Bewacher in den Gefangenenlagern kippte, teilweise betrachteten… Des Xaverl wars – Teil 4 weiterlesen

Des Xaverl wars – Teil 3

Was bisher geschah findet man unter “Des Xaverl wars – Teil 2“. Nun hat ihn also der Krieg erwachsen gemacht, den Jüngling, der mit nicht mal 21 Jahren in russische Gefangenschaft geriet. Er kam auf einen kleinen Bauernhof, der “Panje” hatte ihn vorher sorgfältig geprüft, seine Muskeln abgetastet und ihn als nützlich für seinen Bauernhof… Des Xaverl wars – Teil 3 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Hinterkaifeck

Des Xaverl wars – Teil 2

Wer erst hier einsteigt, möchte vielleicht “Des Xaverl wars – Teil 1” vorher lesen? Xaver Gabriel hatte noch die Verurteilung von Andreas Gruber und Viktoria Gabriel erlebt, die im Mai 1915 ausgesprochen wurde. Als die beiden aber ihre Strafe antreten mussten, war er bereits in Frankreich an der Front. Von dort wurde er im April… Des Xaverl wars – Teil 2 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Hinterkaifeck

Des Xaverl wars – Teil 1

Eine weitere Theorie zu der bisher veröffentlichten könnte folgende sein: Er sah er sie jeden Sonntag in der Kirche und manchmal auf dem Feld bei der Arbeit, aber erst seit er ungefähr zehn Jahre alt war, fiel ihm auf, wie schön sie war: Viktoria Gabriel, die Nachbarstochter. Sie war gute acht Jahre älter als er,… Des Xaverl wars – Teil 1 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Hinterkaifeck

Das losgebundene Rind

Überfall auf einen Einödhof bei Schrobenhausen Am 21. Oktober Abends hielt in einem Einödhof bei Schrobenhausen die Dirne (Magd) Abends noch ihre gewöhnliche Rundschau im Viehstall, als ihr beim Eintritt ein Räuber, der einen Stier losgebunden hatte, mit einem wuchtigen Prügel zwei Schläge auf die Brust versetzte, so dass herbeigekommene, durch das leise Brüllen eines… Das losgebundene Rind weiterlesen

Pin It on Pinterest

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner