Des Xaverl wars – Teil 4

Den vorherigen Teil findet man unter “Des Xaverl wars – Teil 3“. Im Februar 1917 änderte sich für die Bauernfamilie einiges. Der Zar wurde gestürzt und eine provisorische Regierung übernahm die Macht. Alles geriet durcheinander, man wusste nicht, was kommen würde. Die Einstellung zu den Gefangenen seitens der Bewacher in den Gefangenenlagern kippte, teilweise betrachteten… Des Xaverl wars – Teil 4 weiterlesen

Mein Gott, lass mich stehen!

Der Raubmord an dem Ehepaar Drexler. Wie schon berichtet, wurden am vergangenen Montag in der zwischen Starnberg und Feldafing gelegenen Ortschaft Traubing der Bauer Drexler und dessen Frau ermordet aufgefunden. Das kleine Haus, das die beiden Ermordeten bewohnt hatten, liegt etwas abseits von den übrigen Häusern und da das ältere Ehepaar überhaupt zurückgezogen lebte, fiel… Mein Gott, lass mich stehen! weiterlesen

Des Xaverl wars – Teil 3

Was bisher geschah findet man unter “Des Xaverl wars – Teil 2“. Nun hat ihn also der Krieg erwachsen gemacht, den Jüngling, der mit nicht mal 21 Jahren in russische Gefangenschaft geriet. Er kam auf einen kleinen Bauernhof, der “Panje” hatte ihn vorher sorgfältig geprüft, seine Muskeln abgetastet und ihn als nützlich für seinen Bauernhof… Des Xaverl wars – Teil 3 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Hinterkaifeck

Des Xaverl wars – Teil 2

Wer erst hier einsteigt, möchte vielleicht “Des Xaverl wars – Teil 1” vorher lesen? Xaver Gabriel hatte noch die Verurteilung von Andreas Gruber und Viktoria Gabriel erlebt, die im Mai 1915 ausgesprochen wurde. Als die beiden aber ihre Strafe antreten mussten, war er bereits in Frankreich an der Front. Von dort wurde er im April… Des Xaverl wars – Teil 2 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Hinterkaifeck

Des Xaverl wars – Teil 1

Eine weitere Theorie zu der bisher veröffentlichten könnte folgende sein: Er sah er sie jeden Sonntag in der Kirche und manchmal auf dem Feld bei der Arbeit, aber erst seit er ungefähr zehn Jahre alt war, fiel ihm auf, wie schön sie war: Viktoria Gabriel, die Nachbarstochter. Sie war gute acht Jahre älter als er,… Des Xaverl wars – Teil 1 weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Hinterkaifeck

Ein Dorf hüllt sich in Schweigen

Hier starb durch ruchlose Mörderhand

Steinhöring – Es ist das Jahr 1920. Eine Nacht im Februar. Schreie hallen übers Ebrachtal. Schreie der Angst. Maria Lederhuber kann sie ganz genau hören, daheim in ihrem warmen Bett. Ein letztes Mal ruft Bartholomäus Eder um Hilfe. Aber es kommt niemand. Noch ein fürchterlicher Schrei. Dann ist es ruhig. Eder hatte keine Chance. Hinterrücks… Ein Dorf hüllt sich in Schweigen weiterlesen

Das losgebundene Rind

Überfall auf einen Einödhof bei Schrobenhausen Am 21. Oktober Abends hielt in einem Einödhof bei Schrobenhausen die Dirne (Magd) Abends noch ihre gewöhnliche Rundschau im Viehstall, als ihr beim Eintritt ein Räuber, der einen Stier losgebunden hatte, mit einem wuchtigen Prügel zwei Schläge auf die Brust versetzte, so dass herbeigekommene, durch das leise Brüllen eines… Das losgebundene Rind weiterlesen

Er liebte seine Tante

Ich musste nochmal über die bayerischen Grenzen hinaus schauen und mein Blick viel diesmal nach Saarbrücken. Die Geschichte spielte so um Mitte 1922. Der Raubmörder August Weibel, der in der Nacht zum Montag die vierköpfige Familie Neumann in der Fröschengasse ermordete und drei Tage später in einem Kino festgenommen wurde, hat nach hartnäckigem Leugnen ein… Er liebte seine Tante weiterlesen

Ein Doppelmord im Ländle

Die Besitzer eines landwirtschaftlichen Anwesens und ihr Hund verschwanden erst einmal spurlos. Ein furchtbarer Doppelmord. Wie erst jetzt bekannt wird, sind die Landwirtseheleute Wilhelm Köpfer in Saig bei Neustadt in Schwaben am 3.November von dem 23. jährigen ledigen Holzschnitzer Karl Friedrich Hundertpfund ermordet und ihre Leichen im Brandweiher verschüttet worden. Nachdem die Eheleute seit dieser… Ein Doppelmord im Ländle weiterlesen

Feuergefecht mit Einbrechern

Zorneding. (Bei einem Feuergefecht mit Einbrechern erschossen.) In Zorneding wurde in der Nacht zum Mittwoch der 23. Jahre alte Bauernsohn Johann Landerer bei einem Feuergefecht zwischen Gendarmerie und Einbrechern getötet. Wie uns mitgeteilt wird, waren in letzter Zeit in Zorneding wiederholt Einbruchdiebstähle verübt worden. In der Nacht zum Mittwoch gegen 1 Uhr wurden Einbrecher in… Feuergefecht mit Einbrechern weiterlesen

Pin It on Pinterest

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner